Hauspreise

Über 25 Jahre war ich als Hausberater in unterschiedlichen Hausbauunternehmen tätig. In dieser Zeit habe ich, durch Kollegen, Arbeitsweisen kennen gelernt, die nicht im Sinne der Bauherren und auch nicht in meinem waren. Im Wesentlichen ging es dabei um die Angebotserstellung, aber auch um die Aufklärung zu den Baunebenkosten.

Nehmen wir einmal an Sie interessieren sich für einen Haustyp, haben aber einige Änderungswünsche. Der Verkäufer klärt Sie dann in der Regel über die damit verbundenen Mehrkosten auf. Ob diese aber wirklich anfallen oder richtig sind, werden Sie nie erfahren. Leider geschieht es dann nicht selten, dass die Mehrkosten höher als notwendig angesetzt werden. Das hat für den Verkäufer 2 Vorteile. Zum einen kann er dann bei Preisverhandlungen „großzügig“ Nachlässe geben, die eigentlich dann gar keine wahren Nachlässe sind und zum anderen bekommt er mehr Provision, wenn eben nicht gehandelt wird. Beides ist jedoch immer zum Nachteil des Kunden.
Sie können davon ausgehen, dass je mehr Sie verändern, die Mehrkosten dafür höher als wirklich notwendig ausfallen. Wie Sie dieses Verhalten vermeiden können? Lassen Sie sich vor den Änderungen genauestens über die damit verbundenen Mehrkosten und deren Begründung, aufklären. Erst danach sollten Sie diese angebotstechnisch umsetzen lassen. Besser aber noch…lassen Sie sich während der Angebotsphase kompetent unterstützen. Genau dafür, sind Menschen wie wir, für Sie da.

Eines noch zu den Baunebenkosten…

Zu diesem Thema gibt es die unterschiedlichsten Auskünfte seitens der Hausbauverkäufer. Nicht selten geht man dabei eher zu niedrig, als zu hoch an, will man doch die Kunden deshalb nicht verlieren. Natürlich ist das kein lauteres Verhalten. Absolute Aufrichtigkeit zahlt sich hier in der Regel immer aus, auch wenn so mancher Kunde lieber den Worten dessen lauscht, der günstigere Werte benennt.
Die gesamten Baunebenkosten machen ca. 20% des schlüsselfertigen Hauspreises aus. Lassen Sie sich niemals einreden, dass es weniger ist. Viele Banker reden gerne mal von maximal 10%… Was alles zu den Baunebenkosten gehört und ob das was man Ihnen erzählt hat, auch realistisch ist, darüber kläre ich Sie gerne auf.

Ich freue mich auf Ihre Fragen!

Veröffentlicht von TR

Dipl.-Ing. Fachrichtung Architektur, seit 1991 im Immobilienbereich tätig. Entwurf und Beratung sind meine besonderen Stärken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s